17. August 2022

Unboxing: Cthulhu Dark Arts Tarot

Vor einem Jahr habe ich ein kreatives Kickstarter-Projekt aus Frankreich unterstützt, das ein cthuloides Tarot-Deck ins Leben rufen wollte: Cthulhu Dark Arts Tarot von Bragelonne Games (ich berichtete). Eigentlich hätte mein Tarot schon diesen Sommer kommen sollen, doch wegen der pandemischen Lage und der logistischen Krise hat sich alles immer wieder hinausverzögert.

Doch heute kam es endlich bei mir an: Ein luftig und sehr sicher verpacktes Paket von Bragelonne Games, das ein schwarzes Kästchen mit roten Verzierungen enthielt. Mich hat der Inhalt begeistert und ich möchte einige Impressionen mit euch teilen.

Impressionen

Meine Meinung und Ideen

Ein wunderbares Produkt – ich bin begeistert. Ich freue mich darauf, in meinem anstehenden Weihnachtsurlaub noch einen tieferen Blick darauf und insbesondere auf das Büchlein mit den Hintergrundinformationen zu werfen… Beim Durchblättern habe ich schon vertraute Namen wie Carter, Whateley, Dunwich und Innsmouth aufgeschnappt.

Wofür nutzt man nun dieses Kunstwerk, wenn man keine esoterischen Neigungen hat? Ich selbst sehe in Cthulhu Dark Arts Tarot einige Anwendungsmöglichkeiten im kreativen Bereich:

Erstens: Im kreativen Schreiben. So wie ich mich mit Hilfe der Spielkarten von Cthulhu Tales zu einer cthuloiden Kurzgeschichte inspiriert habe, möchte ich auch das Tarotdeck für diesen Zweck ausprobieren. Wie genau das funktionieren soll, habe ich mir noch nicht im Detail ausgedacht – ich könnte mir aber vorstellen, dass ich für eine fiktive Person Karten lege und aus dem gelesenen „Schicksal“ dieser Person ihre Geschichte schreibe.

Zweitens: Im Rollenspiel. Ähnlich wie beim ersten Vorschlag könnte das Tarot auch zum Entwickeln von Rollenspiel-Szenarien dienen, entweder unmittelbar – das Tarotdeck selbst könnte eine Rolle spielen und als Requisite dienen – oder indirekt, indem man sich von den Geschichten im Büchlein oder von den kunstvollen Bildern oder durch eine Legung der Karten zu einem Szenario inspirieren lässt.

Ein Vorbild für zweiteres sehe ich in der Kampagne Der gebrochene Kreis vom Arkham Horror-Kartenspiel. Hier spielen die Tarotkarten, die den Ermittlern zu Beginn der Geschichte gelegt werden, durch die ganze Geschichte hinweg eine Rolle, und jedes Szenario ist einer Tarotkarte gewidmet.

Wie auch immer das Cthulhu Dark Arts Tarot bei mir im Einsatz kommt: Wenn es passiert, berichte ich davon!

P. S. Wer sich nachträglich für dieses Tarot interessiert, kann es übrigens in einigen Online-Shops erwerben. Laut Bragelonne Games unterscheiden sich diese Decks von der Kickstarter-Version durch eine niedrigere Qualität – was das im Genauen bedeutet, weiß ich allerdings nicht. Ich könnte mir aber vorstellen, dass die Karten dünner sind und keinen Goldschnitt aufweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.